Knie heil am Gotthard

– Gotthardpass – Airolo –

Um 10.13 fahre ich alleine und mit leichtem Rucksack wieder hoch zum Gotthardpass. Rainer schont sein Knie, der Abschnitt hat den Beinamen „Kniekiller“.

a9520816fceda999eeaba3d19546b3f0c2b325aabf543ee1cf27ba1755857671Mein Track führt einige Abschnitte als „off-grid“, ich bin mal gespannt, was wirklich dahinter steckt. Zunächst geht es recht gemütlich los auf der Tremola, der alten Passstrasse. Sie ist noch gepflastert und ziemlich „handwerklich“ gebaut. Kein Beton, alle Serpentinen direkt und nah in den Berg gebaut.

db66426508d918f1e6616042542311424bc95531d62908392ca881a6a0c9ad88Um 11 Uhr 21 Uhr habe ich den ersten off-grid-Abschnitt passiert, war relativ unproblematisch. Zwar ziemlich steil, brüchig, steinig-bröckelig, sandig, aber durchaus zu meistern. Keine Abbrüche oder ähnliches.

Aber eines ist klar, bei Regen sähe die Sache ganz anders aus, und diese Abschnitte wären kaum passierbar Sie würden ganz schnell total rutschig. Jedoch verläuft ja parallel weiter die Tremola, die dann weiter gut, weil flacher und gepflastert, zu begehen ist. Allerdings deutlich länger.

Bei 1810 m fängt mein linkes Knie an, zu schmerzen, wenig später das rechte. Aber es ist auszuhalten, meine Stöcke leisten jetzt wieder gute Dienst, und ich bin überaus froh, mit leichtem Gepäck unterwegs zu sein. Voll bepackt mit 18 kg würde der „Kniekiller“ jetzt gnadenlos zuschlagen.

1149d3548eb9785b837a7928de9642e7e518f787ba78e67fe3f90b3ae3ede5a6Bei 1785 m sehe ich fast in Griffweite, vielleicht 30 m entfernt, richtigen Schnee! Er bildet einen richtigen Balkon, das Wasser darunter hat ihn ausgehölt. Der Bach bildet kleinere und ein großes Bassin, ideal zum Baden. Nur leider liegt noch ein kleiner Abhang dazwischen und kaum zu erreichen. Und die Idylle trüben auch die knatternden Motorräder auf der Tremola. Warum fahren die jetzt nicht auf der Schwarzwaldhochstraße, jetzt wo ich da nicht mehr bin könnten sie sich ja dort so richtig austoben. Oder einfach in Luft auflösen.

db7833ce683fb0bf9d0819d0f534c30be168abb68b9e16535db35b66273d8611Ich überhole eine Familie, bei der der etwa zwölfjährige Junge das meiste Gepäck trägt. Meine Frage, ob er meins auch noch tragen könne, wird nicht ernst genommen und mit Lachen beantwortet.

IMG_20180803_103336230Bei 1650 m kreuzt die neue Passstraße meinen Weg, ich bin schon ziemlich weit abwärts gekommen, die Hälfte des Weges ist geschafft. Eine Pause wäre jetzt nicht schlecht, aber noch kaum Schatten.

ec0029ec9119d2b5fcb94ce62afd7ffea468e36885fbdc76818db0075e3a4804Ich muss mir meinen Weg mit einem kleinen Wasserlauf teilen, deshalb ist der Weg bisweilen ziemlich rutschig. Vorsichtshalber setze ich mich auf den Stein, aber der ist nass und also auch mein Arsch. Gut, dass es so warm ist, alles ist bald wieder trocken.
Bei 1555 m gibt es immer mehr Bäume auf dem Weg. Meinen GPS-Track habe ich jetzt verlassen, weil er an der befahrernen Straße entlang führte. Ich bleibe bis zum Schluß auf der weiß-rot-weißen Markierung, die bis nach Airolo führt.

Doch erst mal mache ich Pause, im Schatten, esse mein Brot und mein Snickers, trinke. Die Familie von vorhin überholt mich wieder, dann noch ein anderer Wanderer. Ich liege noch ein wenig faul und genieße die Aussicht.

df6c5bddc870b80c090301e9af5431ac1aca512f26c08781f297176d72416037Schnell komme ich jetzt vorwärts, die Strecke wird noch einmal steiler. Danke, liebe Stöcke, auch im Namen meiner Knie. Der Weg führt jetzt meist durch Wald, es ist angenehm zu gehen. Kurz vor Airolo ist ein kleines Stück des Weges aufgerissen und unpassierbar, jedoch leicht zu umgehen. Dabei komme ich jedoch einer Pflanze zu nahe, die mir das Knie verbrennt. Schnell schmiere ich dick Sonnencreme darauf, um Schlimmeres zu verhüten, und es hilft auch gleich ganz gut. Kurz darauf bin ich wieder im Hotel in Airolo.

Der Gotthardpass ist jetzt ganz bezwungen, aber nicht meine Knie. Hoffentlich sage ich das morgen auch noch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s